Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Fotogalerie

Zufällige Auswahl aus der Galerie

Zufällige Auswahl aus der Galerie

Suchen

erweitertes Aufsuchen ...

aktuelle Temperatur

31.7.2017 02:06

aktuelle Temperatur:

--- °C

Besucherzahl

Besucherzahl:

ONLINE: 4
HEUTE: 377
WOCHE: 2974
TOTAL: 674760

Navigation

Inhalt

Die Geschichte der Gemeinde

Die Gemeinde unter diesem Namen ist im Jahre 1952 durch administrative Verbindung der Gemeinden Budňany und Poučník entstanden. Gründung der Gemeinde ist mit Aufbau der Burg Karlštejn verbunden, die von Karel IV. ausgebaut wurde. Der Grundstein zum Burgbau wurde 1348 gelegen und der Bau wurde 1355 als Feste zur Einlagerung der Krönungskleinodien des Heiligen Römischen Reiches" fertiggestellt..Hrad Karlštejn Der seltenste Raum der ganzen Burg ist die St. Kreuz-Kapelle. Deren den Himmel nachahmendes vergoldete Gewölbe und Glaslinsen reihen sich zu den bedeutendsten Denkmälern bei uns. Gerade hier ist ein ausserördentlich seltenes Komplett von 127 Holzplatten mit Gestalten der Heiligen, Engel und Propheten vom Meister Theodorik gelagert. Die St. Kreuz-Kapelle ist wegen beschränkter Anzahl der Besucher seit kurzem geöffnet. Hier gibt es auch seltene Fresken vom Leben Karel des IV. von Mikuláš Wurmser. Im Zeitraum des Burgaufbaus wurde auch die St. Palmacius Kirche aufgebaut. Der ursprüngliche Bau wurde zur Zeit der Hussitenkriege zerstört und heutige Kirchengestalt kommt vom Beginn des 16. Jhs. her.
Die Burg wurde auf dem Kalkhügel mit herumstehenden Bergen - Javorka (384 m ü.S.), Kněží hora (357 m ü.S.), Haknovec (380 m ü.S.), Haknová (402 m ü.S.) und Plešivec (362 m ü.S.) aufgebaut. Karel IV. unterstützte Weinbau in der Region. Bis jetzt gibt es hier Weinberge auf der Oberfläche von 12 ha.

Gegenwart
MapaDas Verwaltungsgebiet der Gemeinde Karlštejn nimmt 1209 ha ein. In der Gemeinde leben 760 ständige Einwohner in 324 Häusern. Beide Hauptteile der Gemeinde, Budňany und Poučník, die von Berounka abgetrennt sind, verbindet eine im Jahre 1998 gefertigte Stahlbogenbrücke. Am rechten Ufer des Flusses Berounka gibt es einen Bahnhof ČD und Sitz der Gemeindebehörde. Das nationale Kulturdenkmal – die Burg Karlštejn, die jährlich von mehr als 300 tausend Besuchern besucht ist, befindet sich im Linkuferteil der Gemeinde über einem tiefen Tal des Budňanský Baches. Der höchste Punkt auf dem Gemeindegebiet ist Velká hora mit 422 m ü.S. und der niedrigste der Spiegel Berounkas mit 208 m ü.S. Der jährliche Gemeindehaushaltsplan beläuft sich zwischen 9 - 10 Mill. Kč. Im Rahmen der Wirtschaftsführung betreibt die Gemeinde Parkplatz, Autocamping, WC und vor allem zum Aufräumen und Instandhaltsarbeiten verfügt die Gemeinde über eine Arbeitsgruppe. Im Zeitraum 2000 – 2005 ist es gelungen in der Gemeinde Kanalisation, Wasser- und Gasleitung aufzubauen . Sich daraus ergebende Kosten betrugen mehr als 80.Mill.Kč und die Gemeinde hatte aus eigenen Quellen mehr als 60.Mill Kč.

Was fehlt uns ist die Möglichkeit des Aufbaus der Familienhäuser und auch der öffentlichen Badeanstalt für die Besucher 


Wir epfehlen Ihnen unsere Gemeinde zu besuchen. Seit den letzten 10 Jahren her hat es sich bei uns vieles geändert. Auf dem Zugangsweg zur Burg entstanden viele Stände, Imbisstuben und Restaurants. Wir bitten Sie – eilen Sie nicht! Machen Sie sich einen Ausflug zu uns. Die hiesige Umgebung ist ja auch schön. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nádraží

Nádraží

Budova

 Obecní úřad  budova  čerpací stanice